RK-WAPPEN.jpg

 

G e s c h i c h t e

 

 

 

Abgerundetes Rechteck: Home

Abgerundetes Rechteck: Geschichte

Abgerundetes Rechteck: RK-Heim

Abgerundetes Rechteck: Aktivitäten

Abgerundetes Rechteck: Termine

Abgerundetes Rechteck: Vorstand

 

E-Mail an:

Im Jahr 1960 wurde die Reservistenkameradschaft (RK) Pirmasens im damaligen Central-Hotel in der Hauptstraße gegründet. Da aus dieser Zeit weder Mitgliedschaften bestehen, noch schriftliche Unterlagen erhalten sind, müssen wir uns leider auf mündliche Überlieferungen verlassen.

Sollte uns ein ehemaliges Mitglied aus dieser Zeit nähere Informationen zukommen lassen können, würde uns das bei der Rekonstruktion sehr weiterhelfen.

Nach heutigem Kenntnisstand war die Bundeswehr der Hauptorganisator bei der Gründung der RK. Genaue Aussagen zu Veranstaltungen können aber erst ab 1964 gemacht werden.

Zusammenkünfte und Ausbildungsabende wurden jeweils am vierten Dienstag im Monat vom Hauptfeldwebel für Reservisten (FwRes) durch Einladungsschreiben veranlasst.

http://www.rk-pirmasens.de/Geschichte%201.jpg

In den Jahren 1964 bis 1973 fanden die RK-Abende in verschiedenen Gasthäusern im Stadtgebiet statt. Mitte 1972 wurde die allgemeine Reservistenarbeit von hauptamtlichen Kreisorganisationsleitern des Reservistenverbandes (VdRBw) übernommen. Gleichzeitig wurden aber auch die RKen selbstständiger. Dies bedeutete aber nicht, dass die Organisation einfacher wurde. Hatte man früher nur mit dem FwRes zu tun, mussten nun zwei Ansprechpartner kontaktiert werden.

Am 1. November 1973 bezog die RK ihr erstes Klublokal. Die Gestaltung der RK-Abende und der dazugehörenden Ausbildung konnte nun in Eigenregie und bedarfsorientiert erfolgen. Unter diesen Voraussetzungen gab es den ersten Aufschwung im Mitgliederbestand. Er belief sich zeitweilig auf über 100 Kameraden.

Im Jahre 1981 musste sich die RK wieder eine neue Bleibe suchen, da das alte Gebäude abgerissen werden sollte. Diese neue Unterkunft fand man im Hause der Bäckerei Schrammel in der Teichstraße. Hier wurde auch der Entschluss gefasst, sich um ein eigenes Gelände zu bemühen. 1983 konnte dies in der Kaffeegasse realisiert werden.

http://www.rk-pirmasens.de/Geschichte%202.jpg

Das letzte in der Stadt Pirmasens noch vorhandene Grenadierhaus aus der Zeit des Landgrafen Ludwig IX. von Hessen-Darmstadt fristete als leerstehende Ruine ein klägliches Dasein. Die Stadt hatte dieses unter Denkmalschutz stehende Haus zur Renovierung und Nutzung ausgeschrieben. Unter mehreren Bietern erhielt die RK-Pirmasens den Zuschlag. Die Instandsetzung erfolgte nach strengen Vorgaben des Denkmalschutzes. Noch immer befindet sich unser Vereinsheim im Verzeichnis der Kulturdenkmäler und wird von den Mitgliedern mit erheblichem persönlichen und finanziellen Engagement instand gehalten.

Nach 3 Jahren Arbeit und unter Aufwendung erheblicher Mittel war es gelungen, ein Schmuckstück aus der Landgrafenzeit der Stadt Pirmasens wieder zu beleben.

Aus Haftungsgründen musste unsere Kameradschaft als e.V. eingetragen werden. Gründungsdatum war der

22. März 1983.

Unsere Mitgliederzahl beträgt heute 130.

http://www.rk-pirmasens.de/Geschichte%203.jpg

Wir hoffen auch in Zukunft diesen soliden Mitgliederstamm erhalten zu können, mit seinem hohen Anteil an interessierten und aktiven Reservisten, ihren Familien und Freunden.

Unser Dank gilt allen, die unsere Arbeit unterstützen.

 

Unsere Kameradschaft ist als gemeinnützig im Sinne des §52 Abgabenordnung anerkannt. Zuwendungen und Spenden, die dem Zwecke der Förderung der Soldaten- und Reservistenbetreuung (§52 Abs. 2 Nr. 23 AO) oder des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege (§52 Abs. 2 Nr. 6 AO) dienen, sind also steuerlich absetzbar.

 

 

 

Home|Geschichte|RK-Heim|Aktivitäten|Termine|Vorstand|Impressum